cgicorner.ch

Informationen rund um Perl/CGI

Sie sind hier: Home > Knowledge Base > Perl Modul unter Windows installieren

Perl Modul unter Windows installieren

Unter Linux ist es nicht kompliziert, ein zusätzliches Modul in die Perl Distribution einzubinden. Doch wie geht das unter Windows?

Unter Windows ist das Modul sogar noch schneller installiert, vorausgesetzt, es ist auf dem activestate-Server bekannt und es besteht eine Internet-Verbindung.

Ist dies der Fall, reicht folgender Befehl in einem DOS-Fenster: ppm install [Modulname], also z.B. ppm install DBI für "Database independent interface for Perl"

Ebenfalls ist es möglich, den kompletten Pfad einer PPD-Datei zu übergeben, falls auf dem Server von activestate.com das entsprechende Modul nicht vorhanden ist, z.B.: ppm install http://trouchelle.com/ppm12/also.ppd. Dies würde das Modul "also" für Perl 5.12 installieren. ActiveState stellt aber eine Vielzahl von Modulen zur Verfügung, so dass ich für ein fehlendes Modul schon richtig suchen musste :)

Es ist auch möglich, ein Repository (Datenbank mit Modulen) dauerhaft hinzuzufügen, dies erfolgt mit dem Befehl ppm rep add trouchelle.com http://trouchelle.com/ppm12 (Perl 5.12). Ist dies einmal erfolgt, so kann das also-Modul beispielsweise durch ppm install also installiert werden, da es die Download-Quelle automatisch findet. Seit Version 5.10 hat ActiveState ppm eine graphische Oberfläche spendiert, in der Module bequem gesucht werden können und auch die Erfassung neuer Reporitories via GUI möglich ist. Um das Programm zu starten, ruft man ppm ohne Parameter auf (bei Perl 5.8 oder älter landet man auf einer Kommandozeile, welche man mit exit wieder beenden kann).

Autor: Jürg Sommer, knowledge@cgicorner.ch

[ zurück ]